news  

  • Silvesterdoppelturnier: Samstag 28.12.19, 16.00 Uhr

     
  • Unter "Verein" --> "Hallenplan der Gegner" sind nun auch die gegnerischen Hallen der 1. zu finden! Damit ihr auch zu allen Auswärtsspielen findet!

     

Aktuelle Termine  

Online  

Wir haben 13 Gäste online
Seitenaufrufe : 102643

TV Sundwig Abteilung Tischtennis

TV Sundwig – TT-Team Hagen 9:7

PDFDruckenE-Mail

Sundwig mit Aufholjagd im Verfolgerduell Bereits beim Blick auf die Aufstellungen war klar, dass dieses Spitzenspiel seinem Namen gerecht werden würde, denn beide Teams konnten nahezu in Topbesetzung antreten. Zum ersten Mal in dieser Saison mussten die Sundwiger einen 1:2 „Doppelrückstand“ hinnehmen. Nur die Spitzenpaarung um C.Schmitz/Bartkowski konnte einen souveränen 3:1 Erfolg einfahren. Am oberen Paarkreuz gingen nun beide Spiele mit 1:3 an den Gegner, sodass man bereits mit 1:4 im Hintertreffen lag. Auch bei Chmielewsky sah es zu Beginn nicht gut aus. Den zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand konnte er jedoch noch zu einem 3:2 Sieg drehen und den zweiten Punkt einfahren, Bartkowski kam mit dem Materialspiel seines Gegners hingegen nicht zurecht und unterlag glatt mit 0:3. (Zwischenstand 2:5). Gerrietzen und Hupach konnten Ihre Spiele mit 3:0 bzw. 3:1 souverän für sich entscheiden und zum 4:5 Anschluss verkürzen. Die zweite Einzelrunde startete wenig verheißungsvoll. Birkenau musste sich in seinem 2. Einzel mit 0:3 geschlagen geben und auch Schmitz sah sich bereits mit 0:2 im Rückstand. Durch eine erhebliche Leistungssteigerung konnte er das Spiel jedoch noch zu seinen Gunsten drehen. In der Mitte gab es nun 2 sichere Erfolge. Chmielewsky spielte seinen Stiefel geduldig runter und konnte mit 3:0 gewinnen. Gleiches galt für Bartkowski der in seinem Einzel keinerlei Probleme hatte und ebenfalls „glatt“ gewann. Dies bedeutete die erstmalige Führung für die Hausherren. (7:6) Gerrietzen gab sich auch in seinem 2. Einzel keine Blöße und stellte seine Einzelbilanz durch einen 3:0 Erfolg auf beeindruckende 13:0. Hupach fing in seinem Spiel auch sehr gut an. Leider konnte er eine 8:2 Führung im 1. Satz nicht durchbringen und unterlag letzten Endes mit 0:3. Nun musste das Abschlussdoppel entscheiden. Im Gegensatz zu dem Eingangsdoppel, lieferten Birkenau und Gerrietzen hier eine tadellose Leistung ab und konnten durch eine souveränes 3:0 den wichtigen 9. Punkt für die Sundwiger einfahren. Durch diesen wichtigen Sieg bleibt der alte Abstand von 2 Punkten auf den Tabellenführer bestehen und der Vorsprung auf Platz 3 konnte auf 4 Punkte ausgebaut werden.

Share
 

TV Sundwig II – VFL Eintracht Hagen I 8:8

PDFDruckenE-Mail

Zweite lässt Punkt liegen Gegen den im Mittelfeld platzierten VFL Eintracht Hagen, reichte es für unsere Jungs „nur“ zu einem Unentschieden. Ohne Schmidt, dafür mit Gierke, konnte eine 2:1 Führung nach den Doppeln heraus gespielt werden. Hupachs und Cords 0:3 Niederlagen brachten den Führungswechsel. Nun kamen unsere Jung jedoch in Fahrt. Jürgens, Gierke und Bittniok konnten Ihre Spiele allesamt souverän in 3 Sätzen für sich entscheiden. Auch bei Reinecke sah es zunächst gut aus, doch nach gewonnenem 1. Satz fand sein Gegner immer besser im Spiel und konnte die Partie noch drehen (1:3). Die 2. Einzelrunde startete ebenfalls nicht gut. Hupach war an diesem Tag völlig von der Rolle und verlor überraschend deutlich. Gleiches galt für Cords, der jedoch durch Adduktorenprobleme stark eingeschränkt war. Das mittlere Paarkreuz um Jürgens und Gierke gab sich hingegen keine Blöße und konnte 2 deutliche Siege zur 7:6 Führung beisteuern. Bittniok sah in all seinen Sätzen zunächst wie der klare Favorit aus, jedoch gelang es ihm nicht klare Führungen in den Sätzen 2-4 nach Hause zu bringen, was eine unglückliche 1:3 Niederlage zur Folge hatte. Reinecke hatte nun wenig Probleme und behielt mit 3:0 die Oberhand. Jetzt musste das Abschlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Leider kamen Jürgens und Cords hier nicht über einen Satzgewinn hinaus.

Share
 

TuS Wengern - TV Sundwig III 9:6

PDFDruckenE-Mail

2. Niederlage für Sundiwg III Eine nicht unbedingt erwartete Niederlage musste unsere Dritte im Nachholspiel beim TuS Wengern hinnehmen. Nach den Doppeln stand es 1:2 aus Sicht der Gäste. Wieder einmal waren es T.Schulte / C. Schulte die Ihre Partie mit 3:0 für sich entscheiden und die Hinrunde somit mit einer makellosen 6:0 Doppelbilanz abschließen konnten. Am oberen Paarkreuz konnten sowohl Krüger als auch Riehle ihre Einzel mit 3:0 gewinnen und den TVS mit 3:2 in Führung bringen. In der Mitte wurden die Punkte geteilt. Zunächst musste sich Born mit 0:3 geschlagen geben, ehe Borggräfe in drei Sätzen gewann. Unten ging man nun leer aus. C. Schulte musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben und T.Schulte unterlag glatt mit 0:3. Dies bedeutete den 4:5 Rückstand zur „Halbzeit“. Leider wog dieser Rückstand im weiteren Verlauf zu schwer. Riehle und Borggräfe war es vorbehalten die beiden weiteren Punkte bei der überraschenden 6:9 Auswärtsniederlage beizusteuern.

Share
   

SG Vorhalle/Polizei Hagen – TV Sundwig 8:8

PDFDruckenE-Mail

1. Herren mit Remis im Spitzenspiel Unteres Paarkreuz ragt heraus Mit einem 8:8 Unentschieden, absolvierten unsere 1. Herren das Auswärtsspiel beim Spitzenreiter. Mit einer knappen 2:1 Führung nach den Doppeln, konnte man in die Einzel starten. Am oberen Paarkreuz mussten sich Schmitz und Birkenau jeweils knapp im „Fünften“ geschlagen geben, bevor auch Bulinski seine erste Saisonniederlage kassierte. Chmielewsky konnte seine Partie knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Das untere Paarkreuz um Bartkowski (3:0) und Gerrietzen (3:1) gab sich keine Blöße und steuerte zwei Punkte zur zwischenzeitlichen 5:4 Führung bei. Wie auch schon in der letzten Woche, musste sich das obere Paarkreuz der Sundwiger auch in Ihren 2. Einzeln geschlagen geben, was mit dem erneuten Führungswechsel verbunden war. In der Mitte ging es nun zweimal über die volle Distanz. Während sich Chmielewsky im 5. Satz knapp mit 8:11 geschlagen geben musste, konnte Bulinski in gleicher Höhe gewinnen. Die stark aufspielenden Bartkowski und Gerrietzen, hatten auch in Ihren 2. Einzeln keine Probleme und stellten auf 8:7. Nun ging es ins Abschlussdoppel. Hier konnten Birkenau/Gerrietzen nach verlorenem 1. Satz, zwischenzeitlichen zwar auf 1:1 stellen, letzten Endes setzte sich jedoch die Spitzenpaarung der Gäste mit 3:1 durch. Somit stand nach knapp 3 ½ Stunden ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden zu Buche.

Share
 

TT-Team Hagen III – TV Sundwig II 9:1

PDFDruckenE-Mail

Reserve mit deutlicher Schlappe im Spitzenspiel Das es ohne Hupach schwer werden würde dem ungeschlagenen Tabellenführer Paroli bieten zu können war eigentlich im Vorhinein klar, dass am Ende eine 1:9 Auswärtsniederlage zu Buche stand, hätten dennoch die wenigsten erwartet. Bereits die Doppel ließen erahnen, dass es heute schwierig werden würde in Hagen etwas mitzunehmen. 0:3 hieß es aus Sicht der Sundwiger. Cords konnte gegen den gegnerischen Spitzenspieler zwar den zwischenzeitlichen 1:1 Satzausgleich verbuchen, unterlag am Ende jedoch mit 1:3. Schmidt musste sich nach 3 engen Sätzen geschlagen geben. Bittniok konnte zwar den 1. Satz für sich entscheiden musste letzten Endes aber die Überlegenheit des ehemaligen Verbandsligaspielers anerkennen. Den Ehrenpunkt konnte nun Jürgens einfahren. Er gewann seine Partie nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2. Koschinski sowie Reinecke mussten sich „unten mit 3:0 bzw. 3:1 geschlagen geben. Und nachdem Schmidt auch in seinem 2. Einzel mit 1:3 den Kürzeren zog, war die bittere 1:9 Niederlage besiegelt.

Share
   

Seite 3 von 17

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
   
| Donnerstag, 12. Dezember 2019 || Designed by: LernVid.com |