news  

Unter "Verein" --> "Hallenplan der Gegner" sind nun auch die gegnerischen Hallen der 1. zu finden! Damit ihr auch zu allen Auswärtsspielen findet!

 

Aktuelle Termine  

Online  

Wir haben 66 Gäste online
Seitenaufrufe : 86337

TV Sundwig Abteilung Tischtennis

SG Vorhalle/Polizei Hagen – TV Sundwig 8:8

PDFDruckenE-Mail

1. Herren mit Remis im Spitzenspiel Unteres Paarkreuz ragt heraus Mit einem 8:8 Unentschieden, absolvierten unsere 1. Herren das Auswärtsspiel beim Spitzenreiter. Mit einer knappen 2:1 Führung nach den Doppeln, konnte man in die Einzel starten. Am oberen Paarkreuz mussten sich Schmitz und Birkenau jeweils knapp im „Fünften“ geschlagen geben, bevor auch Bulinski seine erste Saisonniederlage kassierte. Chmielewsky konnte seine Partie knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Das untere Paarkreuz um Bartkowski (3:0) und Gerrietzen (3:1) gab sich keine Blöße und steuerte zwei Punkte zur zwischenzeitlichen 5:4 Führung bei. Wie auch schon in der letzten Woche, musste sich das obere Paarkreuz der Sundwiger auch in Ihren 2. Einzeln geschlagen geben, was mit dem erneuten Führungswechsel verbunden war. In der Mitte ging es nun zweimal über die volle Distanz. Während sich Chmielewsky im 5. Satz knapp mit 8:11 geschlagen geben musste, konnte Bulinski in gleicher Höhe gewinnen. Die stark aufspielenden Bartkowski und Gerrietzen, hatten auch in Ihren 2. Einzeln keine Probleme und stellten auf 8:7. Nun ging es ins Abschlussdoppel. Hier konnten Birkenau/Gerrietzen nach verlorenem 1. Satz, zwischenzeitlichen zwar auf 1:1 stellen, letzten Endes setzte sich jedoch die Spitzenpaarung der Gäste mit 3:1 durch. Somit stand nach knapp 3 ½ Stunden ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden zu Buche.

Share
 

TT-Team Hagen III – TV Sundwig II 9:1

PDFDruckenE-Mail

Reserve mit deutlicher Schlappe im Spitzenspiel Das es ohne Hupach schwer werden würde dem ungeschlagenen Tabellenführer Paroli bieten zu können war eigentlich im Vorhinein klar, dass am Ende eine 1:9 Auswärtsniederlage zu Buche stand, hätten dennoch die wenigsten erwartet. Bereits die Doppel ließen erahnen, dass es heute schwierig werden würde in Hagen etwas mitzunehmen. 0:3 hieß es aus Sicht der Sundwiger. Cords konnte gegen den gegnerischen Spitzenspieler zwar den zwischenzeitlichen 1:1 Satzausgleich verbuchen, unterlag am Ende jedoch mit 1:3. Schmidt musste sich nach 3 engen Sätzen geschlagen geben. Bittniok konnte zwar den 1. Satz für sich entscheiden musste letzten Endes aber die Überlegenheit des ehemaligen Verbandsligaspielers anerkennen. Den Ehrenpunkt konnte nun Jürgens einfahren. Er gewann seine Partie nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2. Koschinski sowie Reinecke mussten sich „unten mit 3:0 bzw. 3:1 geschlagen geben. Und nachdem Schmidt auch in seinem 2. Einzel mit 1:3 den Kürzeren zog, war die bittere 1:9 Niederlage besiegelt.

Share
 

TTV Letmathe V - TV Sundwig III 0:9

PDFDruckenE-Mail

Dritte im Eiltempo. Das ging aber schnell!!! Gerade einmal 75 Minuten benötigte unsere Dritte bei Ihrem Auswärtsspiel in Letmathe, was jedoch auch der Aufstellung des Gastgebers geschuldet war. In den Doppeln hatte lediglich die Paarung Krüger / Born leichte Startprobleme, konnte einen 1:2 Satzrückstand aber noch zu Ihren Gunsten drehen. Riehle / Borggräfe sowie T.Schulte / C. Schulte konnte mit 3:1 bzw. 3:0 die Oberhand behalten. Die Einzel waren nun eine klare Angelegenheit für die Sundwiger. Krüger und Riehle oben, sowie Born und Borggräfe in der Mitte, konnten Ihre Einzel allesamt glatt mit 3:0 gewinnen. Spannend machte es hingegen C. Schulte. Er musste über die volle Distanz gehen ehe sein 3:2 Erfolg unter Dach und Fach war. Nun war es T.Schulte vorbehalten den Schlusspunkt unter die Partie zu setzen (3:0),

Share
   

Anbei ein kurzer Überblick der letzten Ergebnisse:

PDFDruckenE-Mail

1.Herren.

-Souveräner 9:4 Auswärtserfolg beim TV Volmarstein. -Mühevoller Sieg beim PSV Iserlohn (9:6).

2.Herren

-Überzeugender Sieg im Spitzenspiel bei der TTG Menden IV (9:4).

3.Herren

-9:3 Auswärtserfolg bei der TTvG Schwerte III.

-6:9 Heimniederlage Im Spitzenspiel gegen den TTC Hagen V.

-9:3 Heimerfolg gegen den ATS Hohenlimburg-Nahmer IV.

Share
 

TTC Haßlinghausen – TV Sundwig 9:6

PDFDruckenE-Mail

1. Herren mit erster Saisonniederlage Nun hat es auch die 1. Herrenmannschaft des TV Sundwig erwischt. Am vergangenen Samstag unterlag man beim TTC Haßlinghausen mit 6:9. Bereits vor dem Spiel war klar, dass es schwer werden würde Punkte mitzunehmen, denn mit Birkenau, Bulinski und Gerrietzen musste man auf gleich 3 Stammspieler verzichten. In den Doppeln konnten Schmitz/Bartkowski einen souveränen 3:0 Erfolg einfahren, ehe Chmielewsky/Borggräfe (1:3) und Cords/Jürgens (0:3) ihren Gegnern zum Sieg gratulieren mussten. Schmitz musste sich nach einem, grade in den ersten beiden Sätzen, sehr engen Spiel am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Chmielewsky fand gegen den gegnerischen Spitzenspieler zu keiner Zeit wirklich in die Partie und blieb bei seinem 0:3 relativ chancenlos. Am mittleren Paarkreuz konnte Bartkowski einen 0:2 Satzrückstand noch drehen und am Ende in der Verlängerung des 5. Satzes siegreich bleiben.Cords konnte gegen den aktuell besten Spieler am mittleren Paarkreuz zwar lange Zeit gut mithalten, zu mehr als einem Satzgewinn reichte es jedoch nicht. „Unten“ wurden die Punkte ebenfalls geteilt. Hier konnte sich Jürgens in seinem 1. Tageseinzel in „Fünf“ durchsetzen ehe sich Boggräfe mit 1:3 geschlagen geben musste. Somit hieß es zur „Halbzeit“ 3:6 aus Sicht der Sundwiger. Jetzt wurde es aber noch einmal spannend. Schmitz konnte im Spitzeneinzel einen sehr deutlichen 3:0 Erfolg verbuchen und auch Chmielewsky konnte sein Spiel mit 3:0 siegreich gestalten (dieser profitierte jedoch von der verletzungsbedingten Aufgabe seinen Gegners Ende des 2. Satzes“ ). Am mittleren Paarkreuz musste sich Bartkowski trotz guter Leistung geschlagen geben, ehe Cords groß aufspielte und postwendend den alten Abstand wieder herstellte. Mit einem Zwischenstand von 6:7 ging man nun in die letzten Einzel und hatte somit durchaus noch Chancen auf zumindest ein Unentschieden. Leider hat es am Ende nicht sollen sein. Jürgens konnte zwar den ersten Satz für sich entscheiden, unterlag letzten Endes aber mit 1:3. Borggräfes kämpferische Leistung ließ ebenfalls keine Wünsche offen, doch am Ende reichte es nicht ganz zum erhofften Spielgewinn (1:3).

Share
   

Seite 3 von 16

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
   
| Sonntag, 19. Mai 2019 || Designed by: LernVid.com |