• Photo Title 1
  • Photo Title 2
  • Photo Title 3
  • Photo Title 4
  • Photo Title 5

news  

Unter "Verein" --> "Hallenplan der Gegner" sind nun auch die gegnerischen Hallen der 1. zu finden! Damit ihr auch zu allen Auswärtsspielen findet!

 

Online  

Wir haben 3 Gäste online
Seitenaufrufe : 36623

TV Sundwig Abteilung Tischtennis

Vaorins Weste blieb schneeweiß 8:3 - begeisternder Rückrundenauftakt für Schüler 2

PDFDruckenE-Mail

Der PSV Iserlohn bleibt eine Reise wert! Es gab den dritten Auswärtssieg in dieser Saison, und dieser war der schönste!
Für den erkrankten Gabriel konnte Joris kurzfristig einspringen (großes Dankeschön!). Gleich zwei Spieler bekamen für die Begegnung von ihren Trainern einen offensiveren Schläger "verordnet". Timon kam mit seinem Exemplar wesentlich besser zurecht und gab im Doppel und gegen das starke vordere Paarkreuz nicht einen Satz ab - während der Spieler des Gastgebers gleich dreimal gratulieren musste. Beeindruckend war die geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung, denn jeder unserer Akteure holte heute zwei Punkte (die Doppel mitgerechnet). Fynn hatte den Zweier, gegen den er noch vor fünf Wochen mit 0:3 chancenlos war, komplett im Griff und ließ ihm ganze 10 Punkte in drei Sätzen. Ein weiteres Mal bestätigte sich die Philosophie: bedingungslose Offensive ist oft nicht das optimale Mittel, um ein Spiel siegreich zu gestalten. Mit seinem ruhigen Spiel kaufte Joris dem stürmisch angreifenden Einser der Iserlohner (TTR 912) den Schneid ab und gewann im vierten Durchgang in vier Sätzen; leider zählte dieses Spiel zum 9:3 nicht mehr, weil Timon mit einem 11:0, 11:5, 11:5 am Nebentisch den Deckel drauf machte. Doppel 2:0, Timon 3:0; Fynn 1:1; Joris 1:1; Julien 1:1 my

Share
 

11.12.16 Yes we can!

PDFDruckenE-Mail

Die erfolgreichste Hinspielserie seit Gründung der Jugendabteilung vor elf Jahren ist zuende gegangen. Das noch ausstehende Spiel zwischen Hagen und Grundschöttel hat für die Tabelle keine Bedeutung mehr. Die Platzierung der beiden Sundwiger Schüler-Teams hätten selbst hartnäckige Optimisten so nicht erwartet. Aber mit Julien und Joris gaben zwei erfolgreiche Neulinge ihren Einstand, unter anderem. Die erste Schülermannschaft wurde gestern nach einem 8:0 gegen Hohenlimburg knapp vor Team Hagen Meister. Die Zweite schob sich nach zwei Erfolgen (8:1 gegen Hohenlimburg, 8:6 im Sonntagskrimi bei PSV Iserlohn, der in Bestbesetzung antreten konnte) schließlich noch am Nachbarn TV Westig vorbei auf den dritten Tabellenplatz. Zwei Aufstiegsplätze! Weihs, Lehder, Cords und Reinthal lieferten beim PSV in hitziger Atmosphäre, in der sogar vom gegnerischen Trainer "Time Out Ende" angekündigt wurde, eine blitzsaubere Leistung ab. So etwas kennt man eigentlich nur von den westdeutschen Ausscheidungen, in denen gelegentlich mit allen Mitteln gearbeitet wird, um den Kontrahenten zu destabilisieren. Aber der PSV Iserlohn will es wissen. Das hintere Sundwiger Paarkreuz sollte mit 3:1 Spielen den Unterschied machen, wobei Julien Reinthal auch beinahe noch sein drittes Einzel gewonnen hätte. Er musste aber seinem Gegner, dem an diesem Tag stärksten PSVer, nach 5 Sätzen und einem Matchball doch gratulieren. Fabrice, der wegen der TTR-Situation in beiden Teams antreten konnte, war in der Hinrunde der erfolgreichste Sundwiger Spieler mit einer Gesamtbilanz von 21:2 Spielen, und das als B-Schüler in einer A-Schülerklasse. Glückwunsch, Fabrice! Pia stellte mit 13:2 Siegen im vorderen Paarkreuz eine persönliche Bestleistung auf, sie belegt in den Top-Bilanzen der Liga hinter Kaiser von Team Hagen und Fabrice den dritten Platz, eine super Leistung! Unser "Leihspieler" Max Schiffer fühlt sich beim ehemals kleinen Nachbarn offensichtlich sehr wohl, auch ihm gelang mit 11:2 Siegen ein persönlicher Rekord, Platz 5 im Gesamtklassement. Auch die anderen Spieler haben durch ihren zuverlässigen Einsatz natürlich zu diesem Erfolg beigetragen, beide Teams konnten immer in voller Stärke antreten. my

Share
 

3.12.16 Doppelsieg gegen Grundschöttel

PDFDruckenE-Mail

Mit jeweils 8:1 gewannen sowohl die erste als auch die zweite Schülermannschaft gegen den bislang ungeschlagenen TuS Grundschöttel, wobei sich die 2. selbst übertraf und in der Endabrechnung sogar die bessere Satzdifferenz herausspielte. Besonders Reinthal und Stehmann im hinteren Paarkreuz waren gut aufgelegt, machten in den Doppeln einen hervorragenden Eindruck und gewannen ihre Einzel sicher. Die erste Mannschaft kam anderthalb Stunden später etwas schwer ins Spiel und gab einige Sätze ab, die ursprünglich nicht auf der Rechnung gestanden hatten. Dass dennoch ein hoher Sieg heraussprang, war einer deutlichen Leistungssteigerung aller Akteure zuzuschreiben. Max Schiffer musste im vorderen Paarkreuz antreten und konnte dort das Doppel und beide Einzel für sich entscheiden. Eine absolut weiße Weste behielt Fabrice Lehder, der in beiden Begegnungen eingesetzt werden konnte - einmal im vorderen, einmal im hinteren Paarkreuz. Er blieb als einziger Sundwiger in allen Einzeln ohne Satzverlust, musste allerdings auch nicht an seine Leistungsgrenze gehen. Sundwig 1 konnte sich die Tabellenführung vom punktgleichen Team Hagen zurückholen, Sundwig 2 machte einen Sprung auf den vierten Platz. my

Share
   

26.11.16 Schüler II verliert gegen Team Hagen 3:8

PDFDruckenE-Mail

Gegen die starke Zweitvertretung der Hagener, die mit der bislang ungeschlagenen Jana Kaiser an Brett 1 angetreten waren, war nichts zu holen. Die Doppelumstellung machte sich allerdings bezahlt, denn Lehder/Stehmann konnten sich im fünften Satz gegen das zweite Hagener Doppel durchsetzen, während Regnery/Reinthal am Nebentisch Lehrgeld bezahlen mussten. Die beiden anderen Sundwiger Punkte machten Fabrice Lehder gegen die "Zwei" und Joris Stehmann gegen die "Vier" des Gegners, der sich durch diesen Sieg wieder vor Sundwig 1 an die Tabellenspitze setzen konnte.

Share
 

19.11.16: Nach 7:4-Führung wurde der Sieg aus den Händen gegeben; Sundwig 1 weiterhin auf Aufstiegskurs

PDFDruckenE-Mail

In einem dramatischen Spitzenspiel trennte sich die 1. Schüler von Team Hagen 7:7 unentschieden. Nach einem insgesamt ausgeglichenen Spielverlauf, bei dem aber das vordere Hagener Paarkreuz in den Einzeln deutliche Vorteile besaß, hatte die Sundwiger "3", Max Schiffer nach rund 90 Minuten mit vier Matchbällen gegen Hagens neue Nr. 1 das 8:4 und damit den Sieg auf dem Schläger. Leider kam es anders, er unterlag noch mit 11:13, hatte aber eine sehr gute Vorstellung abgeliefert. Als daraufhin Timon Vaorin und auch noch der hoffnungsvoll ins Match gestartete Fabrice Lehder ihre Spiele klar verloren, war es mit dem erhofften Sieg vorbei. Immerhin konnte die Tabellenführung verteidigt werden. Doppel 2:0, Spalek 2:1, Vaorin 0:3, Schiffer 1:2, Lehder 2:1     my

Share
   

Seite 1 von 9

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>
   
| Montag, 23. Januar 2017 || Designed by: LernVid.com |