news  

Unter "Verein" --> "Hallenplan der Gegner" sind nun auch die gegnerischen Hallen der 1. zu finden! Damit ihr auch zu allen Auswärtsspielen findet!

 

Aktuelle Termine  

Online  

Wir haben 24 Gäste online
Seitenaufrufe : 78446

TV Sundwig Abteilung Tischtennis

5. Spieltag 2018 / 19

PDFDruckenE-Mail

1. Herren setzt Ausrufungszeichen

Mit einem überraschend deutlichen 9:1 Auswärtserfolg gegen die Reserve vom TTV Letmathe, verabschieden sich unsere 1. Herren in die Herbstferien. Mit einer gehörigen Portion Respekt gingen die Sundwiger in die Partie gegen den Tabellenvierten vom TTV Letmathe II, der in den letzten drei Spielen drei Siege einfahren konnte und mit Saad Nadeem den Pakistanischen Jugendchampion in seinen Reihen vorzuweisen hat. Von Anfang an waren die Sundwiger hellwach. Schmitz/Bartkowski konnten gegen die gegnerische Spitzenpaarung Nadeem/Germann eine wichtige 2:0 Führung herausspielen und am Ende mit 3:1 siegreich bleiben. Noch souveräner machten es Birkenau/Gerrietzen die in drei engen Sätzen erfolgreich blieben. Den perfekten Start rundeten dann Chmielewsky/Bulinski ab, die einen 1:2 Satzrückstand noch zu Ihren Gunsten drehen konnten. In seinem Einzel gegen den Pakistanischen Spitzenspieler konnte Schmitz die ersten beiden Sätze überraschend deutlich für sich entscheiden, bevor er auch den 3. Satz (12:10) für sich beanspruchen konnte. Birkenau, der zuletzt mit seinen Ergebnissen haderte, fand gegen J.Simon zu Beginn gut ins Spiel und ging mit 1:0 in Führung. Danach agierte er aber zu passiv, sodass er bei einem 1:2 Satzrückstand und 6:10 im „vierten“ 4 Matchbälle abwehren musste. Hier Bewies er dann aber Nervenstärke und konnte sowohl den Satz als auch das Spiel noch siegreich gestalten. In der Mitte ging es nun zweimal über die volle Distanz. Zunächst musste Bulinski in seinem Spiel gegen Germann einem 0:2 Satzrückstand hinterherlaufen. In der Folge konnte er seinem Gegenüber aber sein Spiel aufzwingen, sodass diesem mehr Fehler unterliefen. Am Ende behielt er mit 3:2 die Oberhand. Chmielewsky musste nun gegen das 12 jährige Nachwuchstalent A.Yenen ran, welcher in der laufenden Saison schon den ein oder anderen Topakteur schlagen konnte. Nach verlorenem 1. Satz und dem zwischenzeitlichen Satzausgleich, musste der Sundwiger beim Stand von 1:2 und 8:10, seinerseits 2 Matchbälle abwehren. Dies gelang ihm und am Ende hatte er mit 11:8 im Entscheidungssatz die Nase vorne. Unten kam es nun zu einer Punkteteilung. Der stark aufspielende Gerrietzen konnte gegen Weskamm den ersten Satz knapp (11:9) den 2. dafür aber recht deutlich mit 11:4 für sich entscheiden. Zwar konnte sein Gegner noch einmal auf 2:1 verkürzen, danach fand er jedoch wieder zu seiner Spielstärke zurück und fuhr einen alles in allem souveränen 3:1 Erfolg ein. Bartkowski musste nun gegen den Routinier Schmidt an die Platte. Nachdem die ersten beiden Sätze mit 10:12 und 12:10 den 1:1 Zwischenstand bedeuteten, machte Schmidt in der Folge immer weniger Fehler und agierte selbst immer offensiver. Nachdem der 3. Satz mit 13:11 an den Letmather ging, war dieser oben auf und konnte auch den 4. Satz zu seinen Gunsten entscheiden. Das nun folgende Spitzeneinzel zwischen Birkenau und Nadeem verlief zunächst sehr ausgeglichen. ehe der Sundwiger durch ein 11:8 im „Dritten“ eine 2:1 Satzführung herausspielen konnte. Im 4. Satz konnte Birkenau seine ersten Matchbälle nicht nutzen und musste somit in die „Satzverlängerung“ wo er letzten Endes mit 14:12 erfolgreich blieb und den 9. Punkt sichern konnte.

Share
 

4. Spieltag 2018 / 19

PDFDruckenE-Mail

Kurzer Rückblick vom 4. Spieltag und den bisherigen Spielen unter der Woche.

+++3.Mannschaft gewinnt im Schnelldurchgang gegen den TC Lichtendorf mit 9:0+++

+++1.Mannschaft gewinnt Spitzenspiel der Bezirksklasse gegen stark ersatzgeschwächten

TTC Altena III mit 9:2.+++

+++2. Mannschaft verteidigt die Tabellenführung in der Kreisliga durch 9:4 Sieg an

heimischen Platten gegen den TTV Letmathe III und einem klaren Auswärtserfolg beim

TV Lichtenplatz (9:3)+++

Share
 

Kreismeisterschaften 2018 in Hagen-Vorhalle:

PDFDruckenE-Mail

Turnverein Sundwig trat mit 7 Spieler/-innen an und holte Titel in drei Turnierklassen

Eine relativ gute Ausbeute erzielte der TV Sundwig auch im Jahr 2018 bei den Kreismeisterschaften. Mit Christian Schmitz, Tim Chmielewski und Henrik Gerrietzen nahmen drei Spieler aus der 1. Herrenmannschaft an der Herren B-Klasse teil. Im Doppel siegten Chmielewski/Schmitz. Tim Chmielewski bewies auch in den Einzeln gute Nerven, musste dann aber im Endspiel seinem Gegner von der TTG Menden, dem er bereits im Gruppenspiel unterlegen war, erneut den Vortritt lassen. Bei den Mädchen konnte die Vorjahressiegerin der A-Schülerinnen, Pia Spalek, (jetzt in der Jugendklasse im Einzel Dritte) mit ihrer Partnerin Isabel Rohlof den Sieg erringen; hier zeigte sich wieder, dass ein eingespieltes Doppel sehr viel höhere TTR-Werte egalisieren kann; die beiden Kreisligaspielerinnen setzten sich in einem spannenden Angriffsspiel in fünf Sätzen nach 2:0-Führung gegen ein favorisiertes Team von Holzen/Sommerberg und Letmathe, bestehend aus einer Kreisliga und einer Damen-Bezirksligaspielerin durch. Am Ende siegte das Team mit den besseren Returns. Am Nachmittag krönte Pia ihre hervorragenden Leistungen mit einem Sieg in der Damen B Konkurrenz, Isabel Rohlof wurde Zweite. Timon Vaorin und Max Schiffer aus der 1. Jugendmannschaft überstanden die Gruppenphase als Zweitplatzierte, was angesichts der Konkurrenz als Erfolg zu werten ist. my

Share
   

4.2.18 Pia Spalek gewinnt Kreisrangliste der Mädchen

PDFDruckenE-Mail

Gleich die erste Teilnahme an dieser Konkurrenz brachte den durchschlagenden Erfolg für die amtierende Kreismeisterin der A-Schülerinnen. In einem Siebenerfeld (Austragungsmodus jeder gegen jeden) konnte sie sich in drei Spielen ohne Anstrengung gegen die junge Konkurrenz aus Menden deutlich durchsetzen. Im entscheidenden Spiel um den ersten Platz gegen Damen-Bezirksligaspielerin Maya Gockeln (Fröndenberg) lief Pia dann zu großer Form auf und ließ ihrer Gegnerin in einem schnellen und hochklassigen Spiel ganze 9 Punkte in drei Sätzen. Den einzigen Satz gab sie gegen ihre Mannschaftskollegin und Doppelpartnerin Isabel Rohlof ab, die sich am Ende über einen dritten Platz freuen konnte. "Tolles Turnier, ich bin zufrieden", gab Pia zu Protokoll. Einziger Wermutstropfen: Es gab am Schluss weder Pokal noch Urkunde. Catalina Samland trat ebenfalls bei den „Großen“ an und wurde Sechste. In ihrer Altersklasse (B-Schülerinnen) war sie einzige Teilnehmerin und ist somit automatisch für die Bezirksrangliste im Mai qualifiziert. my

TVS-Erfolg mit Mädchen. Oben (v.l.): Pia Spalek, Isabel Rohlof, Celina Regnery (Jugendteam) Unten (v.l.): Catalina Samland, Jolie Janho (B-Schüler-Team)

Share
 

Große Erfolge: Sundwiger Schülerinnen holen gleich zwei Titel bei den Kreismeisterschaften 2017

PDFDruckenE-Mail

Das kann man schon mal als saubere Ausbeute betrachten! Die Sundwiger Mädchen waren zu viert an beiden Turniertagen in insgesamt drei Einzel und zwei Doppelkonkurrenzen angetreten. Auch TTG Menden hatte vier Spielerinnen aufgeboten; der Fusionsverein ging in diesem Jahr bis auf einen Doppeltitel der routinierten Jungen-Bezirksligaspielerin Hanne Schubert (17) allerdings leer aus. Niederlagen gab es für unsere Girls auch, aber hauptsächlich in der stark besetzten Mädchenkonkurrenz am ersten Turniertag. Dort konnte sich die dreizehnjährige Pia Spalek warm spielen, um sich am folgenden Tag insgesamt ohne Satzverlust den überlegenen Sieg bei den A-Schülerinnen zu sichern. Ihre gleichaltrige Fröndenberger Gegnerin, gegen die sie am Vortag noch in drei Sätzen verloren hatte, konnte im Endspiel nichts gegen Pias harte Rückhandschläge ausrichten - die Niederlage war optimal analysiert worden. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Isabel kam sie am Samstag in der Mädchenklasse ins Doppelendspiel, wo das eingespielte Team nach großem Kampf dem hochfavorisierten Doppel Schubert/Tschirbs(Schwerte) teilweise nach Verlängerung unterlag. Catalina Samland, die jetzt ihrer ersten Punktspielsaison mit unseren A-Schülern entgegensieht, konnte - ebenfalls am Samstag - mit platzierten Vorhandbällen, aber vor allem mit ihren Seitenschnittaufschlägen gegen die Phalanx der ein Jahr älteren Schülerinnen von TTG Menden und Holzen-Sommerberg überzeugen und wurde ungefährdet Titelträgerin in der B-Schülerinnenkonkurrenz. Im Doppel mit Jolie Janho schied sie im Halbfinale nach einer unglücklichen Fünfsatzniederlage aus.

Aufschlagspezialistin: Catalina Samland

Gut aufeinander eingespielt: Pia Spalek und Isabel Rohlof

Share
   

Seite 1 von 13

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
   
| Samstag, 15. Dezember 2018 || Designed by: LernVid.com |