news  

Unter "Verein" --> "Hallenplan der Gegner" sind nun auch die gegnerischen Hallen der 1. zu finden! Damit ihr auch zu allen Auswärtsspielen findet!

 

Aktuelle Termine  

Online  

Wir haben 5 Gäste online
Seitenaufrufe : 107254

TV Sundwig Abteilung Tischtennis

++BERZIRKSKLASSENMEISTER++ TT-Team Hagen II – TV Sundwig 7:9 TV Sundwig sichert sich direkten Aufstieg.

PDFDruckenE-Mail

„Erste“ mit knappem 9:7 Erfolg zum Saisonabschluss. Durch einen knappen 9:7 Auswärtssieg, konnten die Sundwiger die Rückrunde verlustpunktfrei und als Bezirksklassenmeister abschließen. Wie so oft waren es die Doppel, die die Sundwiger mit einem guten Gefühl in die Einzelrunde starten ließen. Während Bulinski/Chmielewsky klar mit 0:3 unterlagen, ging es in den anderen beiden Partien jeweils über die volle Distanz. Hierbei mussten Gerrietzen/Birkenau sogar einen 1:2 Satzrückstand drehen um am Ende noch siegreich zu bleiben. Die Einzel starteten verheißungsvoll. Bulinski konnte Schultz den 1. Satz nach einem 1:7 Rückstand noch „klauen“ und spielte danach nahezu fehlerfrei, sodass am Ende ein 3:1 zu buche stand. Schmitz musste nach einer 2:0 Satzführung noch über die volle Distanz, eher er gegen Judtka am Ende mit 3:2 die Oberhand behielt. Gerrietzen, der am letzten Wochenende gegen Vorhalle noch in Topform war, hatte heute nicht seinen allerbesten Tag erwischt. Er musste sich gegen Espig im 5. Satz geschlagen geben. Chmielewsky konnte gegen Dürrleder schnell mit 2:0 in Führung gehen. Zwar verkürzte dieser noch einmal auf 2:1, doch im 4. Satz konnte der Sundwiger den Sack zu machen. „Unten“ verbuchte Bartkowski nach guten Spiel gegen Börner, einen 3:1 Sieg, ehe Birkenau sich etwas überraschend mit 2:3 gegen Dykta geschlagen geben musste. Somit: 6:3 zur Halbzeit. Im Spitzeneinzel sah Schmitz beim Stande von 8:3 im 5. schon fast wie der sichere Sieger aus. Leider konnte er diese Führung nicht in Ziel retten und unterlag in der Folge mit 9:11 im „Fünften“. Auch Bulinski konnte beim Satzstand von 1:1 eine 9:6 Führung im 3. Satz nicht in Ziel retten und unterlag mit 1:3. Am mittleren Paarkreuz hatte Chmielewsky wenig Mühe und konnte durch einen glatten 3:0 Erfolg seinen 2. Tagessieg einfahren. Spannender machte es Gerrietzen . Nach einem 1:2 Satzrückstand konnte er zunächst den Satzausgleich und am Ende sogar den 8. Punkt für den TVS sichern. Durch diesen 8. Punkt stand man bereits als Meister und direkter Aufsteiger fest. Doch man wollte mehr ! Birkenau unterliefen zu viele einfache Fehler und auch Bartkowski musste seinem gut aufgelegten Gegner letzten Endes zum Sieg gratulieren (Beide 1:3). Jetzt stand das Abschlussdoppel an. Nachdem Schmitz/Bartkowski in der bisherigen Saison alle 21 Doppel für sich entscheiden konnten, wollte man diese Serie im letzten Spiel natürlich nicht reißen lassen. Zwar verloren unsere Jungs den 1. Satz, danach fanden Sie aber immer besser ins Spiel, konnten den wichtigen 9. Punkt einfahren und Ihre makellose Doppelbilanz (22:0) bestätigen.

 

Share
 

Spitzenspiel geht an den TV Sundwig 1. Herren einen Punkt vom Aufstieg entfernt

PDFDruckenE-Mail

Im lange herbeigesehnten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams der Liga, konnten die Sundwiger, vor etwas mehr als 50 Zuschauern, einen enorm wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg gehen. Dabei verlief das Spiel in etwa so, wie man es sich im Vorhinein gewünscht hatte. Während das Doppel 1 um Schmitz/Bartkowski mit 3:1 erfolgreich blieb, konnten Bulinski/Chmielewsky gegen die gegnerische Spitzenpaarung nichts ausrichten. Der Fünfsatzerfolg von Gerrietzen/Birkenau brachte die erhoffte 2:1 Führung. Am oberen Paarkreuz konnte sich Schmitz für seine Hinspielniederlage revanchieren und landete einen knappen 3:2 Erfolg. Bulinksi hielt in den einzelnen Sätzen zwar recht gut mit, musste letzten Endes aber die Überlegenheit des Topspielers der Liga anerkennen. Anders als im Hinspiel kassierte Chmielewsky in seiner 1. Partie eine glatte 0:3 Niederlage, ehe Gerrietzen durch seinen 3:1 Sieg den alten Abstand wieder herstellte. Am unteren Paarkreuz kam nun die etwas ausgeglichenere Besetzung der Sundwiger zum tragen. Wie auch schon im Hinspiel konnten Bartkowski (3:1) und Birkenau (3:0) ihre Spiele siegreich gestalten und auf 6:3 stellen. Im „Einserduell“ hatte Schmitz nun mit 0:3 das nachsehen und auch Bulinski musste seine 2. Tagesniederlage hinnehmen, sodass die Gäste aus Vorhalle auf 6:5 verkürzen konnten, Umso wichtiger waren jetzt die Erfolge von Chmielewsky und Gerrietzen die Ihre Partien, nach jeweils verlorenem 1. Satz, mit 3:1 gewinnen konnten. Birkenau musste zunächst einen 0:1 Satzrückstand hinnehmen. Nachdem er den 2. Satz nun aber gewinnen konnte und im 3. Satz 4 Satzbälle abwehrte ging er mit 2:1 in Führung und konnte diesen „Schwung“ zum finalen 3:1 Erfolg mitnehmen. Durch das bessere Spielverhältnis, reicht den Sundwigern im abschließenden Saisonspiel gegen die „Reserve“ vom TT-Team Hagen nun ein Unentschieden. Doch man ist gewarnt. An heimischen Platten gab es in der Hinrunden einen ganz knappen 9:7 Erfolg.

Share
 

Rückrundenfazit der Herrenteams vor dem Saisonendspurt!

PDFDruckenE-Mail

1.Herren: Die 1. Herrenmannschaft befindet sich vier Spieltage vor Schluss noch immer auf dem 2. Tabellenplatz. Mit 5 Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten und einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer SG Vorhalle/Polizei Hagen, deutet alles auf eine Entscheidung im heiß erwartenden Spitzenspiel hin. Dieses findet am 30.03.2019 um 18.30 in eigener Halle statt. Sofern eine Relegationsteilnahme umgangen werden soll, ist hier ein Sieg Pflicht! Die bisherigen Rückrundenspiele wurden allesamt klar gewonnen, was zu einem großen Teil aber auch der starken Ersatzstellung der Gegner geschuldet war.

2.Herren: Die 2. Herrenmannschaft des TV Sundwig befindet sich noch immer, mitten im Aufstiegsrennen. Während der Ligaprimus vom TT-Team-Hagen III nur noch theoretisch von Platz eins verdrängt werden kann, befindet man sich dahinter in einem „Dreikampf“ mit der TTG Menden IV und dem TuS-Holzen Sommerberg II um die zwei noch verbleibenden Aufstiegsplätze. Gegen Letzteren konnte man am gestrigen Samstag einen wichtigen 9:7 Auswärtserfolg einfahren und sich somit auf den 3. Tabellenplatz vorschieben.

3.Herren Auch die „Dritte“ Mannschaft hat noch gute Chancen sich zumindest den 2. Tabellenplatz zu sichern. Momentan befindet man sich zwar auf Rang 3, jedoch punktgleich und mit einem nahezu ähnlichen Spielverhältnis wie der Zweitplatzierte von der TTG Menden VII. Durch direkte Punktgewinne gegen Menden (9:3) und eine Punkteteilung gegen den Tabellenführer aus Hagen, konnte man den Anschluss wieder herstellen Wichtig wird das Spiel am kommenden Wochenende gegen die TTVG Schwerte III. Am Ende könnte bei dieser Tabellensituation tatsächlich das Spielverhältnis ausschlaggebend sein.

Share
   

Kreispokalsieger Herren A und B

PDFDruckenE-Mail

Der TV Sundwig holt sich den Kreispokal in den Klassen Herren A und Herren B.

Share
 

TV Sundwig – TT-Team Hagen 9:7

PDFDruckenE-Mail

Sundwig mit Aufholjagd im Verfolgerduell Bereits beim Blick auf die Aufstellungen war klar, dass dieses Spitzenspiel seinem Namen gerecht werden würde, denn beide Teams konnten nahezu in Topbesetzung antreten. Zum ersten Mal in dieser Saison mussten die Sundwiger einen 1:2 „Doppelrückstand“ hinnehmen. Nur die Spitzenpaarung um C.Schmitz/Bartkowski konnte einen souveränen 3:1 Erfolg einfahren. Am oberen Paarkreuz gingen nun beide Spiele mit 1:3 an den Gegner, sodass man bereits mit 1:4 im Hintertreffen lag. Auch bei Chmielewsky sah es zu Beginn nicht gut aus. Den zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand konnte er jedoch noch zu einem 3:2 Sieg drehen und den zweiten Punkt einfahren, Bartkowski kam mit dem Materialspiel seines Gegners hingegen nicht zurecht und unterlag glatt mit 0:3. (Zwischenstand 2:5). Gerrietzen und Hupach konnten Ihre Spiele mit 3:0 bzw. 3:1 souverän für sich entscheiden und zum 4:5 Anschluss verkürzen. Die zweite Einzelrunde startete wenig verheißungsvoll. Birkenau musste sich in seinem 2. Einzel mit 0:3 geschlagen geben und auch Schmitz sah sich bereits mit 0:2 im Rückstand. Durch eine erhebliche Leistungssteigerung konnte er das Spiel jedoch noch zu seinen Gunsten drehen. In der Mitte gab es nun 2 sichere Erfolge. Chmielewsky spielte seinen Stiefel geduldig runter und konnte mit 3:0 gewinnen. Gleiches galt für Bartkowski der in seinem Einzel keinerlei Probleme hatte und ebenfalls „glatt“ gewann. Dies bedeutete die erstmalige Führung für die Hausherren. (7:6) Gerrietzen gab sich auch in seinem 2. Einzel keine Blöße und stellte seine Einzelbilanz durch einen 3:0 Erfolg auf beeindruckende 13:0. Hupach fing in seinem Spiel auch sehr gut an. Leider konnte er eine 8:2 Führung im 1. Satz nicht durchbringen und unterlag letzten Endes mit 0:3. Nun musste das Abschlussdoppel entscheiden. Im Gegensatz zu dem Eingangsdoppel, lieferten Birkenau und Gerrietzen hier eine tadellose Leistung ab und konnten durch eine souveränes 3:0 den wichtigen 9. Punkt für die Sundwiger einfahren. Durch diesen wichtigen Sieg bleibt der alte Abstand von 2 Punkten auf den Tabellenführer bestehen und der Vorsprung auf Platz 3 konnte auf 4 Punkte ausgebaut werden.

Share
   

Seite 2 von 17

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
   
| Freitag, 24. Januar 2020 || Designed by: LernVid.com |